IITF Logo

IMPRESSUM





Institut für Innovations- und Trendforschung

Kalvariengürtel 67/3/11
8020 Graz
Vereinsregister: ZVR-Zahl 137513724
UID Nummer: ATU64389316

KONZEPT, DESIGN & PROGRAMMIERUNG

aberjung design agency

HAFTUNG FÜR LINKS

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

URHEBERRECHTE

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Die Bereitstellung von Inhalten und Bildmaterial dieser Website auf anderen Websites ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Die auf dieser Website enthaltenen Angaben werden nach bestem Wissen erstellt und mit großer Sorgfalt auf ihre Richtigkeit überprüft. Trotzdem sind inhaltliche und sachliche Fehler nicht vollständig auszuschließen. Die Tischlerei Lanser GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Dies gilt auch für alle Links zu anderen URLs, die auf der Website genannt sind.

Kontakt





Vorstandsmitglieder

DI Dr. Manfred Ninaus (Wissenschaftlicher Leiter)

Tel: +43 (0) 650 400 08 99
manfred.ninaus@iitf.at




Das IITF beantwortet gerne Ihre Fragen. Bitte richten sie diese per E-Mail an office@iitf.at
WIR FORSCHEN
WISSENS-
MANAGEMENT
MEHR
WIR FORSCHEN
SERVICE
DESIGN
MEHR
WIR FORSCHEN
INNOVATIONS-
FORSCHUNG
MEHR
AKTUELLE
EU-
PROJEKTE
MEHR
WIR FORSCHEN
WISSENS-
MANAGEMENT
ZURÜCK

Wissensintensive Wertschöpfung gewinnt zunehmend an Bedeutung.  Wissensmanagement – der erfolgreiche Umgang mit der Ressource Wissen – wird daher zu einem zentralen Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Der Forschungsschwerpunkt Wissensmanagement am IITF hat zum Ziel, Vorgehensweisen und Methoden des Wissensmanagement speziell für die Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu entwickeln, zu evaluieren und in Pilotprojekten zur Anwendung zu bringen. Das IITF verfolgt dabei einen ganzheitlichen, aber stark personenzentrierten und organisationalen Wissensmanagement-Ansatz, bei dem der Mensch als Wissensträger im Mittelpunkt steht. Für unterstützende Softwarelösungen kann das IITF auf die Expertise von Kooperationspartnern zurückgreifen.

Gleich Kontakt aufnehmen
WIR FORSCHEN
SERVICE
DESIGN
ZURÜCK

Unternehmen sind erfolgreicher, wenn Sie mit Ihren Produkten
und Dienstleistungen gezielt auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden
eingehen und einzigartige Erlebnisse für Ihre Kunden gestalten.
Service Design bietet Vorgehensweisen und Methoden, um
Funktionalitäten und Formen von Dienstleistungen systematisch
aus der Sicht Ihrer Kunden so zu gestalten, dass sie
nützlich und begehrenswert für Kunden, gleichzeitig aber
effizient und profitabel für die Anbieter sind.

Roland Winkler hält Vortrag über Service Design auf der Konferenz I-Know 2009

Internationales Service Design Network

Gleich Kontakt aufnehmen
WIR FORSCHEN
INNOVATIONS-
FORSCHUNG
ZURÜCK

Erfahrungen aus vielen Innovationsprojekten zeigen, dass
Innovationen in KMU häufig zufällig entstehen und selten das Ergebnis eines systematischen Innovationsprozesses sind. Zusätzlich kann einerseits mangelnde Methodenkompetenz in zahlreichen KMU festgestellt werden, andererseits sind viele Methoden nicht auf die besonderen Bedürfnisse von KMU ausgerichtet.

Für die Innovationsfähigkeit von Unternehmen ist insbesondere die Beherrschung der frühen Phasen im Innovationsprozess – Fuzzy Front End – ein entscheidender Erfolgsfaktor. Hier geht es vor allem darum, die Kreativität von Wissensarbeitern gezielt zu fördern und ihre kreativen Prozesse systematisch und methodisch zu unterstützen.

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Produkt- und Dienstleistungsinnovationen
  • Innovationsstrukturen und -prozesse
  • Systematiken und Techniken zur kreativen Problemlösung
  • Steuerung und Bewertung von Innovationsprozessen
  • Einflussfaktoren auf Innovationssysteme
  • Umgang mit Wissen im Innovationsprozess
  • Umgang mit Wissen im Innovationsprozess – Open Innovation: Integration von externem Wissen in den Innovationsprozess
Gleich Kontakt aufnehmen
AKTUELLE
EU-
PROJEKTE
ZURÜCK

Förderungsprogramm: INTERREG V-A Österreich – Ungarn

Projekttitel: Kooperation von KMUs der Holz- und Möbelindustrie in der Grenzregion Österreich-Ungarn in den Bereichen Networking und Innovation

Das umfassende Ziel des Projektes ist die Stärkung der innovationsbasierten internationalen Wettbewerbsfähigkeit von KMUs der Holz- und Möbelindustrie in der AT-HU Grenzregion. Erhebung der Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden, operativen Zusammenarbeit, Erweiterung der Kenntnisse über Marktverhältnisse, Wissenstransfer und Entwicklung von innovativen Nischenprodukten, ein Verwertungssystem, das das Erscheinen auf dem Markt fundiert, eine Umgebung, die Innovation fördert – all das sind Gebiete der gemeinsamen Möglichkeiten der Region. Bei der Umsetzung der Aktivitäten ist der grenzüberschreitend erzielte Mehrwert als Maßstab gilt.

Gleich Kontakt aufnehmen